Home
Mei Läim
Mei Wech als Clown
Referenzen
Lachyoga
Presse
Fotoalbum
Links
Impressum
Datnschutz

 

 

 Mei Läim

 

 

 

 

Auch ich wurde geboren! Bei Mama und Papa in Vilshofen. Kurz vor Weihnachten, also fast ein Christkind. Ich konnte nicht so lange warten, die Welt kennenzulernen. Drei Geschwister spielten, kämpften, stritten und sangen mit mir. Irgendwann durfte ich in den Kindergarten, Volksschule, Gewerbemittelschule, Apothekenhelferin lernen, einen tollen Mann finden – na, er hat sich auch eine tolle Frau geangelt - zwei fantastische Kinder bekommen, in einer Schule für geistig Behinderte arbeiten, in einem großen Unternehmen in der Werbung/Grafik wirken, danach in der Presse- und Öffentlichkeit sitzen, IHK-Akademie besuchen.

 

Obendrauf kamen plötzlich Ableger, also drei Enkelkinder – oh, liebe ich diese. Dann ist das natürlich – wie ich erfahren habe – in jedem Leben so ein Auf und Ab. Oh, oh, das ist nicht leicht. Doch auch hier habe ich etwas sehr Bemerkenswertes herausgefunden: In jeder Situation kann ein noch so kleiner Impuls Hoffnung geben, sei es vonseiten der Familie, von Freunden oder auch von sich selbst. Ich entdeckte meinen Clown, besuchte die Schule TuT, bis ich den Clinic-Clown in meinem Sack hatte. Ein neuer, aufregender, waghalsiger Weg zeigte mir neue, aber auch vertraute, glückliche Momente. Augenblicke des Lebens.

 

 

                               Ein Glück!!!